978-3-86676-028-8
Heimnrich Mörtl (Hrsg.)
Heinrich-Mörtl-Forschungspreis: Interdisziplinäre Arbeiten zur Inneren Sicherheit Die Preisträger des Fachbereichs Polizei 2007 Lieferung nur an Polizeidienststellen …
183 Seiten 24,90 €

Inhalt


Heimnrich Mörtl (Hrsg.)

Heinrich-Mörtl-Forschungspreis: Interdisziplinäre Arbeiten zur Inneren Sicherheit

ISBN 978-3-86676-028-8
Die Preisträger des Fachbereichs Polizei 2007

Lieferung nur an Polizeidienststellen (Polizei, Bundespolizei, Zoll, etc.) und Polizeiangehörige mit Nachweis.

Mit Hilfe der beim PP Westhessen in Wiesbaden eingerichteten „Heinrich-Mörtl-Stiftung zur Aus- und Weiterbildung der Polizeibediensteten des Landes Hessen“ konnte im Jahr 2007 am Fachbereich Polizei bereits zum dritten Mal die Ausschreibung des Forschungspreises „Interdisziplinäre Arbeiten zur Inneren Sicherheit“ erfolgen, der diesmal an zwei Preisträger verliehen wurde.

 
 
 
183 Seiten
24,90 €

Inhalt

Inhalt:

Islamistischer Terrorismus
Eine Phänomenbetrachtung, die Auswirkungen auf die Sicherheitslage Deutschlands und das polizeiliche Bekämpfungskonzept FuBiS in Hessen

1. EINFüHRUNG IN DIE THEMATIK UND BEGRIFFSBESTIMMUNG
1.1 Einleitung
1.2 Theoretische Bezugsproblematik
1.3 Islamistischer Terrorismus und der Versuch einer Definition
1.4 Die Bedeutung des Dschihad

2. DAS TRANSNATIONALE TERRORNETZWERK AL-QAIDA
2.1 Geschichtlicher Hintergrund
2.2 Al-Qaida als globale Bewegung

3. DIE SICHERHEITSLAGE DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
3.1 Eine Einschätzung der aktuellen Sicherheitslage
3.2 Nationale Ursachen der Bedrohung
3.3 Der Einfluss außenpolitischer Entwicklungen
3.4 In Betracht kommende Terroranschläge

4. INTERDISZIPLINäRE ASPEKTE HINSICHTLICH DER BEKäMPFUNGSMöGLICHKEITE
4.1 Rechtliche Ausgangsproblematik
4.2 Einsatztaktische und kriminalistische Betrachtung
4.3 Interdisziplinäre Netzwerke gegen den islamistischen Terrorismus

5. DAS BEKäMPFUNGSKONZEPT FUBIS IN HESSEN
5.1 Aufbau und Umsetzung des FuBiS-Konzeptes
5.2 Betrachtung einzelner taktischer Maßnahmen von FuBiS
5.3 Mithilfe aller Polizeibeamten auf Grundlage bestimmter Verdachtskriterien
5.4 Erwünschte Maßnahmen und Probleme bei deren Umsetzung

6. FAZIT UND AUSBLICK

7. ANHANG
7.1 Chronik der internationalen islamistischen Terroranschläge
7.2 Anwendung des ganzheitlichen Bekämpfungsansatzes
7.3 Präventive und repressive Rechtsgrundlagen/Maßnahmen
7.4 ComVor-Formular „Verdachtsmeldung Islamismus“
7.5 Interview mit Hans-Peter Stiller (HLKA)

8. LITERATURVERZEICHNIS
Enkeltrick

I ALLGEMEINER TEIL
1. EINLEITUNG
2. BEGRIFFSDEFINITION
3. HISTORIE, ZAHLEN & FAKTEN
4. TATAUSFüHRUNG, MODUS OPERANDI
4.1 Vortatphase
4.2 Tatphase
4.3 Nachtatphase

5. ORGANISATION DER TäTERGRUPPEN

6. VIKTIMOLOGIE

7. TäTERTYPOLOGIE

8. ERMITTLUNGSANSäTZE (SACH- UND PERSONALBEWEISE)
8.1 Sachbeweise
8.2

9. POLIZEILICHE REAKTIONEN IN HESSEN

10. PRäVENTION UND OPFERSCHUTZ
10.1 Allgemeine öffentlichkeitsarbeit
10.2 Information und Schulung der Bankangestellten
10.3 Seniorenberater
10.4 Grenzen der Prävention
10.5 Opferschutz

11. FAZIT

12. ANLAGEN

II. BESONDERER TEIL

1. AUSWERTUNG

POLIZEIDIREKTION GIEßEN, 2003-2005

2. AUSWERTUNG

POLIZEIDIREKTION LAHN-DILL, 2003-2005

3. AUSWERTUNG

POLIZEIDIREKTION MARBURG-BIEDENKOPF, 2003-2005

4. AUSWERTUNG

POLIZEIDIREKTION WETTERAU, 2003-2005

5. ZUSAMMENFASSUNG DER AUSWERTUNGSERGEBNISSE
5.1 Fallzahlen im PP Mittelhessen
5.2 Schadenssummen im PP Mittelhessen