Impressum & Datenschutzerklärung


Inhaltlich verantwortlich (gemäß §§ 10 Absatz 3 MDStV, 6 TDG) und copyright 2022 by:

Prof. Dr. Clemens Lorei

Eschersheimer Landstr. 508
60433 Frankfurt am Main / Deutschland

Telefon/Telefax: (069) 51 37 54
Email: verlag@polizeiwissenschaft.de

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE813273921
Finanzamt IV Frankfurt / Main

Bestellhinweise

Lieferkosten

Für Sie als Verbraucher (§ 13 BGB) wird Ihre Online-Bestellung innerhalb Deutschlands, Österreich und Schweiz versandkostenfrei geliefert. Die Bezahlung erfolgt bequem per Rechnung. Die Lieferzeit beträgt in der Regel drei bis vier Werktage.

Für Lieferungen in andere Länder oder Kunden, die nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, fallen Lieferkosten in Abhängigkeit von Gewicht und Größe sowie des Ziellandes des Lieferung an. Die Höhe der Lieferkosten kann vor einer Bestellung beim Verlag erfragt werden.

Preise

Die angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise einschließlich gesetzlicher Umsatzsteuer und richten sich an Endabnehmer

Rechtshinweis

Der Verlag für Polizeiwissenschaft überprüft die Inhalte auf seiner Webseite ständig. Trotzdem können sich die Daten zwischenzeitlich verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der hier angebotenen Informationen kann daher nicht übernommen werden.

Der Verlag für Polizeiwissenschaft ist für den Inhalt der Webseiten, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird, nicht verantwortlich.

Der Verlag für Polizeiwissenschaft behält sich das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Angebot und Vertragsabschluss

Mit dem Absenden einer schriftlichen Bestellung per Post, Telefax, E-Mail oder über das Internet macht der Kunde dem Verlag für Polizeiwissenschaft ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

Ein rechtsverbindlicher Kaufvertrag kommt erst mit Zugang der Auftragsbestätigung des Verlags per Post, Telefax oder E-Mail, beim Kunden oder – sofern der Verlag keine Auftragsbestätigung versendet, wozu er sich nicht verpflichtet – mit Zusendung der bestellten Ware zustande.

Auch wenn vom Kunden eine von seiner eigenen Anschrift abweichende Lieferanschrift mitgeteilt wird, kommt der Vertrag mit dem bestellenden Kunden zustande.

Widerrufsrecht

Sie haben ein gesetzliches 14-tägiges Widerrufsrecht.

Sie können daher Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per Post Brief, Telefax, E-Mail) oder schlicht durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware, frühestens jedoch mit Entgegennahme dieser Belehrung.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder die Rücksendung der Ware.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.

Können Sie bei im Fall eines durch Sie ausgeübten Widerrufsrechts die empfangene Ware nicht oder nur teilweise oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden.

Die Rücksendekosten bzgl. der zurückzugebenden Sache tragen Sie als Käufer.

Datenschutzerklärung des Verlages für Polizeiwissenschaft

1. Allgemeines

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir den Nutzer der Webseite über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung, sowie die Verwendung personenbezogener Daten informieren. Der Verlag für Polizeiwissenschaft legt besonderen Wert auf den Datenschutz und behandelt Ihre Daten vertraulich und ausschließlich im Rahmen gesetzlicher Regelungen.

2. Definitionen

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Weitere Definitionen relevanter Begrifflichkeiten finden Sie in Art. 4 DS-GVO.

3. Verantwortlichkeit

Verantwortlich für die Verarbeitungen auf der Webseite des Verlags für Polizeiwissenschaft ist:

Verantwortlicher: Prof. Dr. Clemens Lorei
Eschersheimer Landstr. 508
60433 Frankfurt am Main / Deutschland

Telefonnr.: (069) 51 37 54

E-Mail Adresse: verlag@polizeiwissenschaft.de

4. Daten bei Webseitenaufruf

Wenn Sie diese Webseite zur Information nutzen, und keine Bestellung tätigen, dann verarbeiten wir in unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO nur die Daten, die zur Darstellung der Webseite erforderlich sind:

- IP – Adresse
- Datum und Uhrzeit der Anfrage
- Menge der gesendeten Daten in Byte
- Verweis woher die Anfrage kommt
- Verwendeter Browser
- Verwendetes Betriebssystem

Darüber hinaus können Sie weitere Leistungen der Webseite nutzen, bei denen die Verarbeitung weiterer personenbezogener Daten notwendig werden kann. Die Verarbeitung erfolgt dann (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

5. Eingesetzte Auftragsverarbeiter

Bei Ihrer Entscheidung für eine Bestellung werden folgende Daten von der Webseite verarbeitet und an unseren Bestellservice HEROLD Auslieferung & Service GmbH als Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DS-GVO zur Abwicklung Ihrer Bestellung weitergeleitet:

- Vorname und Name
- Adresse
- E-Mail-Adresse
- Telefonnummer
- Bankverbindung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur verarbeitet, wenn Sie uns diese selbst bei Ihrer Warenbestellung freiwillig mitteilen. Ohne die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten können wir Ihnen keinen Zugang auf unsere zum Kauf angebotenen Inhalte und Leistungen gewähren.

6. Weitergabe der Daten an Dritte

Wir geben Ihre persönlichen Daten, hierzu gehören auch Ihre Anschrift und E-Mail-Adresse, nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit (für die Zukunft) widerrufliche Zustimmung an Dritte weiter. Hiervon ausgenommen sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). Hierbei beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das unbedingt erforderliche Minimum. Mit dem Abschluss des Kaufvertrages willigen Sie in die Weitergabe der Daten an die zur Kaufabwicklung notwendigen Drittdienstleister ein.

7. Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Antrag, eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten von Ihnen gespeichert werden (Art. 15 DS-GVO). Des Weiteren haben Sie das Recht auf die Berichtigung der Sie betreffenden Daten, wenn diese unvollständig oder unrichtig gespeichert wurden (Art. 16 DS-GVO). Soweit Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist kollidiert, können Sie die Löschung Ihrer Daten durch den Verantwortlichen verlangen (Art. 17 DS-GVO). Sollten die Daten zu Ihrer Zweckbestimmung nicht mehr notwendig sein, und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, werden die Daten von unserer Webseite gelöscht. Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) und die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 18 DS-GVO). Bei einem vermuteten Verstoß gegen Ihre Betroffenenrechte können Sie sich für eine Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde werden. Zuständig ist dabei die Aufsichtsbehörde, die Ihrem üblichen Aufenthaltsort, Arbeitsplatz oder dem Ort des möglichen Verstoßes zugewiesen ist.

Eine Auflistung der zuständigen Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Nutzer dieser Webseite können von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung eigener personenbezogener Daten jederzeit widersprechen. Sollten Sie Fragen zur Verarbeitung, Löschung oder Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an die folgende E-Mail-Adresse:
verlag@polizeiwissenschaft.de

8. Kontaktformular

Durch Bereitstellung des Kontaktformulars möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Nehmen Sie mit dem Verlag für Polizeiwissenschaft durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

9. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

10. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.